Cesky Krumlov

Die Stadt liegt an beiden Ufern der Moldau, die hier eine Flussschleife bildet, von der sich die Ortsbezeichnung „krumme Au“ ableitet, auf einer Höhe von 509 m über dem Meeresspiegel. Die Innenstadt befindet sich rechtsseitig des Flusses in der Flussschleife.

Das Schloss Ceský Krumlov ist nach der Prager Burg der zweitgrößte historische Bau in Tschechien und umfasst eine Gesamtfläche von zehn Hektar. In ihm befindet sich auch ein barockes Schlosstheater, das eine der zwei weltweit noch erhaltenen Barockbühnen ist, die noch im Originalzustand erhalten sind und deren Bühnenmaschinerie voll funktionsfähig ist.

Das historische Stadtzentrum ist seit 1992 Weltkulturerbe.

 

 

 
Beim Gang durch die Altstadt fanden wir den Eingang
zu einer Bar im Stil des Pop Art
 
 Sgraffitti auf einem Schlossgebäude
  (https://de.wikipedia.org/wiki/Sgraffito)
 
Links das Schloss von Cesky Krumlov, rechts
die Altstadt, in der Mitte der Moldaubogen
 
An der Moldauschleife parkten viele Boote, deren
Besitzer sich die Stadt anschauten
 
Im Schlosspark von Cesky Krumlov
 
Brunnen im Schlosspark
 
Im Schloss gab es ein wunderschönes Brocktheater, das man besichtigen konnte.
 
 
Der Clou im Theater, wir durften in den Technikbereich unter bzw. hinter der Bühne gehen. Dort schliefen auch die Schauspieler. Unsere Führerin hatte mühe alle wieder raus zu bekommen.
 
Blick von der Moldau auf den Durchgang von der Altstadt zum Schloss.
 
Der Marktplatz von Cesky Krumlov
 
 
 
 

Größere Karte anzeigen

Quelle Openstreetmap