Alpenregion  Jungfrau - Eiger - Mönch

Das Welterbegebiet Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch beginnt im Norden am Fuße der bekannten Berner Oberländer Berge Eiger, Mönch und Jungfrau. Im Zentrum liegt das Aletschgebiet mit dem Aletschgletscher.

Dieser Teil der Berner Alpen ist Lebensraum vieler seltener Tier- und Pflanzenarten.

Die Jungfrau ist ein ein großes Bergmassiv. Sie ist mit 4158,2 m ü. M. der dritthöchste Berg der Berner Alpen und bildet zusammen mit Eiger und Mönch eine markante Dreiergruppe, ein so genanntes „Dreigestirn“.

Am 13. Dezember 2001 wurde die Jungfrau zusammen mit südlich angrenzenden Gebieten als Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch in die Liste als UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen.

 

 

                          
 
 
Der Aletschgletscher
 
Weg vom Männlichen zur Kleinen Scheidegg
 
Das Jungfraujoch
 
Die Zahnradbahn von der Kleinen Scheidegg zum
Jungfraujoch, Im Hintergrund die Jungfrau
 
Die Eigernordwand
 
Die Eigernordwand, davor die Seilbahn aus gesehen
                     

                 
                  Im Eispalast des Jungfraujochs


Größere Karte anzeigen
Quelle Openstreetmap