UNESCO-Weltkulturerbe

 

 

 

 

Florenz

Florenz ist eine Stadt in Mittelitalien und Hauptstadt der Toskana. Sie ist eine der bedeutendsten Kulturmetropolen Europas und beherbergt zahlreiche Bauwerke, Museen und Gemäldegalerien von Weltgeltung. Zudem war sie Heimat bzw. Wirkungsstätte zahlreicher Künstler, Philosophen und Wissenschaftler, wie z. B. Dante Alighieri, Niccolò Machiavelli, Leonardo da Vinci, Michelangelo, Sandro Botticelli, Galileo Galilei. Das Geschlecht der Medici, das Florenz über etwa drei Jahrhunderte beherrschte, gilt als Begründer des Bank- und Versicherungswesens in Europa.

 

Die historische Innenstadt wurde im Jahre 1982 zum Weltkulturerbe erklärt.

 

 

 
Florenz von oben, der Fensterplatz im Flugzeug ermöglichte einen intensiven Überblick auf dieser herrliche Stadt.
 
 
 
Die Ponte Vechio in voller Pracht
 
Blick auf den Ponte Vechio, eine Brücke, die zahlreichen Handwerkern die Ausübung ihrer Gewerbe ermöglichte
 
 
 
Dom und Glockenturm inmitten des Häusermeeres
 
Glockenturm, Dom und Domkuppel, am Eingang wird die Kleiderordnung kontrolliert. Damen haben die Schultern zu bedecken
 
Der Dom beim Besuch 2003
 
Die Domkuppel, eine architektonische Meisterleistung, hier der Blick vom Turm
 
Die Besucher der Domkuppel
 
Blick auf Dom und palazzo Vechio, von dort oben sieht man herrlich die Stadt und eine Flasche Rose ist gar nicht teuer
 
Piazza della Signoria, die Leute genießen eine kleine Pause und beobachten Passanten
 
der Berühmteste Bewohner der Stadt - David von Michelangelo
 
Piazza della Signoria, die so genannte Loggia, eine Art Freiluftmuseum in 2003
 
 
 
 

Größere Karte anzeigen

Quelle Openstreetmap